Android Spyware / Spionage App entfernen – Empfehlungen!

Der Verdacht, dass das eigene Smartphone ausspioniert wird, kann einen Menschen in den Wahnsinn treiben.

-Werbung-

Was kann über Spionage Apps ausspioniert werden?

  • Passworte von Email / WLAN etc auslesen
  • Telefonate mithören, mitschneiden
  • Facebook, WhatsApp und Viber Nachrichten lesen / tracken
  • SMS, Email Nachrichten lesen
  • Position bestimmen und Bewegungsprofile erstellen
  • Adressbuch, Memos, Termine und Anruflisten einsehen
  • Browserverlauf und Lesezeichen einsehen
  • Musik anhören, Fotos & Videos ansehen
  • Das Loggen von Biodaten (Herzschlag) ist sensorenabhängig

Was noch alles möglich ist, findet man schnell heraus, wenn man mal einen Blick auf das Online-Demo-Konto eines bekannten Anbieters wirft.

Welche Handlungen nichts bringen:

    Neue Simkarte besorgen

  • „Ich besorge mir direkt morgen eine neue Nummer!“ Was anfangs logisch klingt bringt leider nichts, denn sobald eine neue Simkarte erkannt wird, erhält der Angreifer automatisch eine Nachricht mit der neuen Nummer und alles geht darüber weiter.
  • Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

  • Durchdachte Spionage Software nistet sich so im System ein, dass sie selbst nach einem Factory Reset erhalten bleibt.
  • Cache leeren und Smartphone Wipen

  • Auch diese Schritte helfen nicht, wenn sich die Software woanders im System versteckt hat.
  • Auf andere Apps vertrauen

  • Es werden auch hier Apps angeboten, die laut Herstellerangaben Infektionen finden und beseitigen. Auch dabei ist der Schutz nur so gut wie der Vorsprung der Entwickler. (Katz und Maus), sodass auch dort keine hunderprozentige Garantie besteht.

Was helfen kann / Empfehlungen?

Ist wirklich Not am Mann muss der Akku raus!

    1. Passworte ändern

  • Eine verifizierte Emailadresse kann, wenn sie gehackt ist eine Katastrophe verursachen. Daher direkt beim Anbieter einloggen, (Zu benachrichtigende 2. Emailadresse) prüfen und das Passwort ändern. Jetzt auf jedem Account einloggen und dort ebenfalls die eingetragene Emailadresse prüfen und dann das Passwort ändern. Da unter Android die WLan Keys über einen Rootzugriff als Klartext auskopiert werden können sollten auch diese geändert werden.
  • 2. Kontakte sichern

  • Wichtig ist hierbei die Kontakte online zu sichern, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich eine Spyware auch mit in ein Backup integrieren integriert und mit dem Zurückspielen der Kontakte neu installiert.
  • 3. Externe SD-Karte entfernen

  • Auch hier wurde von einem Einnisten auf einer externen SD-Karte gemunkelt. Daher auch die SD-Karte entfernen und eine neue Speicherkarte besorgen*.
  • 4. Firmware flashen

  • Hierbei muss! das Gerät gewiped werden und eine Firmware oder eine Custom Rom wird geflashed. Dadurch werden mögliche infizierte Dateien entfernt und das Smartphone ist sauber. Erst jetzt darf eine neue SD-Karte eingelegt, und das Online-Nummernbackup zurückgespielt werden!
  • 5. Rooten und Firewall installieren

  • Da die ergaunerten Daten auf einen Server hochladen kann es helfen eine Firewall mit Whitelist einzurichten, welche dann nur die Prozesse ins Netz senden lässt, die von einem selbst freigegeben sind.
  • Vorübergehend Ersatz Smartphone nutzen

  • Hat man kein sauberes in der Schublade besorgt man sich direkt ein Ersatzgerät*, solange die Infektion noch nicht beseitigt ist.

Wichtig: Wer davon keine Ahnung hat, dem empfehlen wir Kontakt mit einem Experten aufzunehmen!

Auch in einigen Handyforen bieten einige Spezialisten Ihre Dienste an, dabei macht man sich vorab bestenfalls ein Bild über „Rezensionen durch Andere User“ um den passenden Ansprechpartner zu finden.



- Werbung -